2015

Lesen mit Punkt, Komma, Strich

Genau betonen, laut und leise lesen, die Stimme anpassen. Das haben die besten Rottmannleser beim diesjährigen Lesewettbewerb wieder unter Beweis gestellt.

Nachdem jede Klasse die besten zwei Leser ermittelt hat, ging es zum Schulwettbewerb. Frau Limmroth und Herr Schmidt, unser ehemaliger Schulleiter, hörten sich die Kinder an. Es wurde diskutiert und es wurden Punkte verteilt. Nach fünf Stunden waren die besten Leser der einzelnen Stufen ermittelt.

Drei Tage später übergab Frau Lintner, die Leiterin der Stadtbibliothek, in ihren Räumen die Urkunden an die Sieger und Teilnehmer des Wettbewerbs. Und das sind nun die besten Leser der Rottmannschule im Schuljahr 2014/15

Die Gewinner

Platz

Klasse

Name

1.

2c

Jannis Kaack

2.

2a

Jakob Loos

3.

2c

Yasmin Schlösser

1.

3d

Fenja Schmitt

1.

3d

Ronja Hemb

2.

3a

Aleyna Altun

3.

3c

Ben Steffens

1.

4c

Yves Eggers

2.

4b

Louisa Augustin

3.

4c

Luca Berres

Preisverleihung in der Stadtbücherei

Rottmannschule nimmt am 5. Hunsrücker Schachturnier der Grundschulen teil

Am 28.02.2015 war Schachturnier. Alle Schulen, die da waren, trafen sich um 9 Uhr in der Eingangshalle. Die Mannschaften kamen aus Rhens, aus Gödenroth, aus Waldesch und aus Simmern von der Rottmannschule und der Dr. Kurt-Schöllhammer-Schule. Frau Wachter, die Rektorin der Schöllhammerschule, hat uns begrüßt. Dann spielten alle Schulen gegeneinander. Man konnte in den Pausen in einen Spieleraum gehen und man konnte raus gehen, um sich auszutoben. Am Ende kam die Siegerehrung und wir alle waren gespannt, wer wohl den ersten Platz macht.

Siegerehrung:

Platz 1 war die Schule aus Rhens. Platz 2war die Schöllhammerschule

Platz 3 waren die Gödenrother

Platz 4 war Waldesch und

Platz 5 war die Rottmannschule.

Auch wenn wir dieses Mal keinen Pokal gewonnen haben, es hat trotzdem Spaß gemacht! (Maya Murmann,3a)

---------------------------------------------------------------

Das Schachturnier

RottmannschülerInnen stellen sich dem Wettstreit

Wie in jedem Jahr nahmen die erfolgreichsten Schüler der Rottmannschule auch dieses Mal an den Bezirksmeisterschaften in Emmelshausen teil.

Mit viel Freude und großem Einsatz erreichten die Jungen einen guten 4. Platz und die Mädchenmannschaft einen 6. Gesamtplatz.

Die Siegerinnen der diesjährigen Bundesjugendspiele

Die Sieger der diesjährigen Bundesjugenspiele

Platt in de Rottmann-School

In diesem Jahr kam Peter-Joseph Rottmann wieder in "seiner" School zu Ehren. Beim 3. Mundarttreffen traten 14 Rottmann-SchülerInnen an. Simone Becker, die den Wettbewerb mundartgerecht organisierte, lud Thomas Torkler von der Rhein-Zeitung und Kurt Faller in die Jury. Wie das Treffen verlief, ist im nachfolgenden Artikel uff Platt zu lesen:

Babbele in de Rottmann-School

Fernsehbeitrag bei TV Nahe

Tag der offenen Tür in der GTS

Wenn Ostern naht, dann hört man Blockflöten-, und Gitarrenklänge am letzten Ganztagsschultag in der Rottmannschule. Diesmal eröffnete die Blocklöten-AG der Ganztagsklassen 3a und 3b den Tag der offenen Tür. Danach zeigte die Gitarrengruppe der Kreismusikschule unter Leitung von Werner Mohr mit drei kleinen Vortragsstücken, dass die Zusammenarbeit der beiden Schulen funktioniert und lebendig ist. Nach der Eröffnung, bei der auch Verbandsbürgermeister Michael Boos anwesend war, ging es an die Stände und zu den verschiedenen Angeboten der AGs unter Leitung unserer LehrerInnen und MitarbeiterrInnen. Neben einem Mitmachzirkus konnten die Kinder die Hapkido AG kennenlernen. Blumentöpfe wurden angemalt und gleich bepflanzt, Origami konnte gefaltet werden und beim Textilen Gestalten ging es mit Schere und Nadel spitz und scharf zu. Auf dem Schulhof balancierten Ganztagskinder und Gäste auf Slacklines und spielten Kicker. Wer lieber seine beiden Gehirnhälften aktivieren wollte, fand bei der Schach-AG Zeit für eine kleine Partie. Bei all den Aktivitäten konnten sich Eltern und Kinder bei der alljährliche Waffel-, Kuchen- und Kaffeeaktion in unserer neuen Schülerküche stärken, um schließlich um 16 Uhr bunt geschminkt mit einem Filtertütenosterhasen den Nachhauseweg anzutreten

Tag der offenen Tür 24.3.15

Große Kängurusprünge in der Schule

18 Kinder der Rottmannschule waren beim diesjährigen Känguruwettbewerb dabei. Es ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 60 Ländern. Den größten Sprung der Rottmann-Kängurus schaffte Leon Menk aus der 4c. Er hatte die meisten Aufgaben in Folge richtig. Doch auch die anderen Teilnehmer haben die Aufgaben gut bewältigt und konnten kleine Präsente und eine Urkunde entgegennehmen.

Die Rottmann-Kängurus

Kleine Rottmannschwimmer ganz groß

Auch in diesem Jahr nahm wieder eine gemischte Mannschaft der Rottmannschule am Bezirksentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Schwimmen teil.

Als mit Abstand jüngstes Team im Wettstreit mit den älteren Teams der weiterführenden Schulen hatten alle Schülerinnen und Schüler in Koblenz ihr Bestes gegeben und waren stolz auf die erbrachten Leistungen.

Äußerst motiviert und mit viel Einsatz wurden auch die anspruchsvollsten Strecken und Disziplinen mit Erfolg gemeistert. Alle freuen sich schon auf den Wettkampf im nächsten Jahr.

Rottmannschwimmer

Rottmannschule und Stadtbücherei setzten erfolgreiche Zusammenarbeit fort

Aus Anlass der Bibliothekstage in Rheinland-Pfalz besuchte der Kinderbuchautor Ulli Schubert die Stadtbücherei Simmern. Kinder der 2. und 4. Klassen der Rottmannschule waren seine aufmerksamen Zuhörer. „Ich schreibe Jungengeschichten, mit den bunten, glitzernden und rosafarbenen Mädchenpferdegeschichten kann ich nichts anfangen.“ Mit dieser Einleitung hatte er die Jungen sofort auf seiner Seite. Ulli Schubert schreibt aber nicht nur für Jungen, „denn Mädchen sind ja oft cleverer als Jungen, weil sie erst einmal ein Buch lesen, bevor sie es beurteilen.“ Seine Bücher behandeln drei Themen: Fußball, Abenteuer und Liebesgeschichten. Wie er diese Themen den Kindern präsentierte, war sehr humorvoll und lebendig und vor allem beim Thema „Liebesgeschichten“ fiel dem Autor auf, dass die Reaktionen der Jungen in Österreich, der Schweiz und in Deutschland immer gleich sind. Nach einer guten Stunde gab es vom Autor die obligatorischen Autogrammkarten, die reißenden Absatz fanden. Die Veranstaltung wurde finanziell großzügig durch die Stadtbücherei Simmern und den Förderverein der Rottmannschule unterstützt.

Heiße Musikstunde in der Rottmannschule

Wie in jedem Jahr führten die Schülerinnen und Schüler der Rottmannschule zum Abschluss des Schuljahres ein eindrucksvolles Musical auf.

Bei sommerlichen Temperaturen boten die Theater-, Chor- und Tanz-AG eine Aufführung des Musicals „Eule findet den Beat“ in der Hunsrückhalle. Auf ihrer Reise durch die Musikwelt erfuhr die Eule mehr über einzelne Musikrichtungen und Musikstile. Da besuchte sie die Oper-Motte, traf die Hip-Hop-Ratte oder ließ sich von der Kellerassel den Jazz erklären. In Jamica erfuhr sie etwas über den Reggae, in der Disco etwas über den Elektro-Sound. Klanglich illustriert wurde die Musikreise vom Rottmannschul-Chor unter der Leitung von Lehrern der Kreismusikschule. Mit passenden Liedern und Soloeinlagen wurde gerappt, gejazzt und geopert. Die Tanz-AG und die Klasse 1c zeigten die passenden Show-Tänze dazu. Besonders beeindruckend waren dabei Jasmin Seidel, Chirin Maksoud und Jacquline Sablozki von der 4c mit selbst entwickelten Choreografien zur Musik.

Ein gelungener Abend, ein schöner Jahresabschluss und eine heiße Musikstunde für die fast 400 Besucher am Abend.

Eule findet den Beat

Laufen für die Rottmannschule

Auch in den Ferien zeigen unsere Schüler einen schnellen Einsatz für die Rottmannschule. Beim Hunsrückmarathon im August beteiligten sich 65 Schülerinnen und Schüler unserer Schule.

Viele vordere Platzierungen und der Gesamtsieg als teilnehmerstärkste Gruppe waren der Lohn für die tollen Leistungen. Alle Läufer nahmen mit viel Freude und Spaß am Hunsrückmarathon teil und freuen sich schon auf den Lauf im nächsten Jahr.

Die Rottmannläufer