Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz

Den Schulen wurden der neueste Hygieneplan-Corona sowie die Empfehlungen zum Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen zur Verfügung gestellt. Bitte folgen Sie den Links.

19. Hygieneplan

Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen

Apfelsafttag der 2. Klassen

Die Zweitklasslehrerinnen fragten den ehemaligen Lehrer der Rottmannschule, Herrn Schmidt, ob er Zeit und Lust hätte, mit den Kindern Apfelsaft zu keltern.

Herr Schmidt bejahte und am Dienstag, 11.10.22 und Mittwoch, 12.10.22 fanden die Apfelsafttage statt.

Wir sammelten vorher mit den Kindern Äpfel von den Apfelbäumen auf der Schulwiese. Dann brachten auch die Eltern und Kinder Äpfel in Hülle und Fülle mit. Diese wurden zuerst gewaschen und dann von den Kindern in Viertel geschnitten. Danach kamen die Viertel in eine Apfelmühle. Die darin fein zerkleinerten Äpfel füllte Herr Schmidt mit den Kindern in eine Kelter, die er selbst mitbrachte. Und dann lief er, der Apfelsaft, während Herr Schmidt oben an der Kelter drehte und die Apfelstücke zusammengepresst wurden. Jedes Kind bekam Apfelsaft, aber er sah so anders aus, als der, den man im Supermarkt kaufen konnte. Und der Saft schmeckte so herrlich. Zufriedene und strahlende Kinder verließen die Schule. Es war ein besonderes Highlight für alle Zweitklässler.

Danke, Herr Schmidt

X

X

X

X

Brandschutzübung an der Rottmannschule

Auch in diesem Schuljahr wurde in Verbindung mit der Freiwilligen Feuerwehr Simmern wieder eine Brandschutzübung durchgeführt. Nach dem Ertönen der Alarmsirene verlassen die Kinder das Schulgebäude geordnet über die bekannten und trainierten Rettungswege. Am vorgesehenen Sammelpunkt überprüfen die Lehrer die Vollzähligkeit ihrer Schüler und Schülerinnen.

Spätestens 8 Minuten nach Auslösen des Alarms muss die Feuerwehr vor Ort sein. Nachdem das Einsatzfahrzeug mit Sirenen und Blaulicht seinen Einsatzort auf dem Schulhof erreicht hat, übermittelt die Sicherheitsbeauftragte der Schule dem Einsatzleiter alle wichtigen Informationen. In diesem Jahr hat es eine unserer FSJ-lerinnen nicht geschafft, das Gebäude zu verlassen und musste mit Hilfe der Drehleiter "gerettet" werden. Außerdem testeten die Feuerwehrleute die Funktionstüchtigkeit ihrer Wasserschläuche. In diesem Schuljahr wurde das Verlassen des Gebäudes der Lehrkräfte und der Kinder von einem Feuerwehrmann vor Ort beobachtet. Anschließend wird der Ablauf der Übung in einem Gespräch zwischen Feuerwehr und Schulleitung im Hinblick auf Verbesserungen analysiert.

Die Brandschutzübung ist immer wieder ein schönes Erlebnis für die Kinder. Natürlich hoffen alle, dass der Ernstfall niemals eintreten wird.

X

X