Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) - Ein dickes Plus im Lebenslauf!

In der Rottmannschule gibt es ab August 2018 für interessierte junge Menschen ab 18 Jahren noch freie FSJ-Stellen. Hier werdet Ihr für 365 Tage Teil des Schulteams sein und zum Teil selbständige Arbeit übertragen bekommen, z.B. bei der Hausaufgabenbetreuung von Schülern oder bei Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag. Die zukünftigen Freiwilligen unterstützen die Lehrer/innen in ihrer pädagogischen Arbeit. Sie lernen dabei den Bereich der Ganztagsschule umfassend kennen. Junge Menschen können mit einem Freiwilligendienst erste Erfahrungen in einem pädagogischen Berufsfeld sammeln. Ein Freiwilligendienst ermöglicht ihnen nicht nur dieses Berufsfeld kennen zu lernen, sondern eröffnet berufliche Perspektiven. Das Freiwillige Soziale Jahr wird außerdem in der Ganztagsschule als Praxisteil zur Erlangung der Fachhochschulreife anerkannt. Voraussetzungen für die Tätigkeit sind Interesse an der Begleitung und Förderung von Schulkindern, positive Einstellung zur Schule sowie Freude an der Zusammenarbeit im Team.

FSJ-ler sind sozial- und krankenversichert, erhalten ein Taschengeld in Höhe von 320 Euro pro Monat und ggfls. Verpflegungsgeld sowie einen Wohnzuschuss und haben Anspruch auf 25 Bildungs- und 26 Urlaubstage. Außerdem steht den Eltern die Weiterzahlung des Kindergelds zu. In Bildungsseminaren tauschen sich die Freiwilligen über ihre Erfahrungen in den Einsatzstellen aus und besprechen die für sie wichtigen Themen.

Interessierte junge Leute ab 18 Jahren können sich auch direkt bei der Schulleitung vorstellen.

Weitere Informationen bekommt Ihr beim Kulturbüro Rheinland-Pfalz (www.kulturbuero-rlp.de), das die Trägerschaft des FSJ an unserer Schule übernimmt oder auf der Informationsplattformwww.fsj-ganztagsschule.de.